AlphaContec


AlphaContec wurde 2001 gegründet.

AlphaContec besitzt zwei unterschiedliche Geschäftsfelder, zum einen den Bereich der Informations- und Telekommunikation, zum anderen die Nano- und Biotechnologie.

Folgende Dienstleistungen werden im IT-Bereich erbracht:
-    Planung, Implementierung und Administration von Daten- und Sprachnetzen,
-    Entwicklung und Betreuung von:
-    Internet-Anwendungen,
-    IT- Sicherheitssystemen
-    eCommerce-Solutions
-    sowie IT-Schulungen und Coachings/Customized Trainings

AlphaContec ist ein Komplettanbieter in Sachen Telekommunikation und Internetdienste.
AlphaContec ist Geschäftspartner der Firma Intershop und offeriert E-Commerce-Lizenzen für den Raum Berlin/Brandenburg. In diesem Zusammenhang wird den Kunden, zumeist Klein- und Mittelständigen Unternehmen, ein kompletter Service zur Eröffnung eines E-Shops angeboten. Dazu gehört die Einrichtung von Shoppingsystemen, die Entwicklung von Lösungen für Bezahl- und Verschlüsselungsverfahren nach bestehenden internationalen Normen, sowie die Schaffung der benötigten Infrastruktur (Internetzugang).

Eine Kernkompetenz von AlphaContec besteht in der Forschung und Entwicklung innovativer Lösungen im Bereich Multimedia- und Netzwerktechnologien.

Seit Mitte 2002 besitzt bzw. entwickelt die AlphaContec folgende Aktivitäten im Bereich der Bio- und Nanotechnologie:

  1. Anwendung molekularer Erkennungsprozesse (u.a. Antigen-Antikörper-Reaktionen, Hormon-Rezeptor-Interaktionen, Ligand-Rezeptor-Komplexe im weitesten Sinne),
  2. Anwendung molekularer Erkennungsprozesse zur Entwicklung neuer diagnostischer Systeme auf mikroskopischer und nanotechnoligischer Ebene,
  3. Erarbeitung von Verfahren und Geräten zur effizienten Probengewinnung und –anreicherung,
  4. Entwicklung biometrischer Verfahren (molekulare Diagnostik auf subzellulärer und molekularer Ebene,
  5. Entwicklung, Bau und Vertrieb entsprechender nanotechnologischer Systeme


Seit dieser Zeit vertreibt die AlphaContec in dem neuen Geschäftsfeld drei unterschiedliche Produkte:

  1. ein low-cost AFM (Atomic Force Microscope; Rasterkraftmikroskop) in Zusammenarbeit mit der Nanotec Electronica (Madrid)
  2. ein optisches Nahfeldmikroskop inkl. AFM-Option (BioLyser SNOM),
  3. eine Steuereinheit für Rastersondenmikroskope und Elektronenmikroskope (Entwicklung mit der Universität Wuppertal),
  4. Spezialelektroniken für neuartige Cantilever und spezielle Anwendungen

Kunden im Bereich Nanotechnologie sind u.a. die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), das Fraunhofer Institut für Biomedizinische Technik (Bergholz-Rehbrücke), Institute der Wilhelms-Universität in Münster und Akademieinstitute in Russland.

Kooperationen bestehen u.a. mit folgenden Partnern und werden derzeit mit weiteren Partnern vorbereitet:

-    Fraunhofer Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung (Magdeburg),
-    Fraunhofer Institut für Biomedizinische Technik (Bergholz-Rehbrücke),
-    Bergische Universität Wuppertal,
-    IAL International Bombay (Indien),
-    Institut für Biochemie und Molekulare Biologie (TU Berlin),
-    Bundesanstalt für Materialforschung und –prüfung,
-    Nanotec Electronica, Madrid
-    Cork Institute of Technology, Irland,
-    Institut für Technische Physik der Universität Kassel.

Wichtigstes Ziel der AlphaContec in dem neuen Geschäftsbereich ist es, mit entsprechenden Produkten auf dem Weltmarkt Fuß zu fassen und sich als Marke zu etablieren, die für flexible Lösungen und für besondere Anforderungen steht. Die Behauptung dieser Produkte am Markt soll durch hohe Qualität und durch Flexibilität erreicht werden. Zusätzlich zum Vertrieb der oben genannten Produktlinien soll künftig – gefördert durch die guten Kenntnisse des entsprechenden Marktes – auch Zubehör für verschiedenen SPM (Scanning Probe Microscopy, Sammelbezeichnung für Rastersondenmikroskopie) angeboten werden. Der Schwerpunkt soll dabei in der Kombination von Bio- und Nanotechnologie liegen, speziell in der medizinischen Diagnostik.

Zusätzliche Informationen